Handwerk

Ausgangspunkt meiner Arbeit sind häufig innere Bilder und visualisierte Stimmungen des Auftraggebers. Nicht die Küche im technischen Sinn steht da im Vordergrund, sondern der Raum, seine Atmosphäre und gesellschaftliche Funktion. Meine Aufgabe als Handwerker besteht darin, diesen inneren Bildern gemeinsam mit dem Auftraggeber konkrete Formen zu verleihen und daraus alltagstaugliche Lösungen zu entwickeln, die auch technisch überzeugen.

Dabei ist die Konstruktionsweise oder die Fertigungstechnik wichtig, aber ebenso die Oberflächen und das Gefühl, das die Materialien vermitteln oder ihre Haptik. Dabei interessieren mich die Grenzen konventioneller Arbeitsgattungen weniger als das tiefer liegende Verständnis, wie etwas gemacht wird. In diesem Wissen liegt der Schlüssel zu gestalterischen Möglichkeiten, die im Wesen des Materials gründen.

Arbeiten